Clinicum Digitale

Home » Career & Education » Students » Clinicum Digitale

Clinicum Digitale | 28. März – 1. April 2022

Für Studierende folgender Fachrichtungen: Medizin, Mathematik, Informatik und Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften

Gemeinsam Innovationen in die Medizin bringen

Die Fortschritte in der Informationstechnologie werden die Medizin der Zukunft maßgeblich prägen und verändern. Den bevorstehenden Wandel können Fachleute aus Medizin und Hightech nur gemeinsam aktiv gestalten.

Die einwöchige interdisziplinäre Springschool soll Studierenden einen Einblick in die Grundlagen der jeweils anderen Fachrichtungen bieten, sie können neue Kontakte knüpfen und fachübergreifend zukünftige Forschungsgebiete entdecken.

Durch die Zusammenarbeit zwischen Hightech und Medizin wird der Grundstein für eine zukunftsträchtige Hochschulmedizin gelegt. Studierende der oben genannten Fachrichtungen sind eingeladen, die erfolgversprechenden Technologien zu entdecken, die sich aus der Verschmelzung der Fachbereiche ergeben.

Einblicke in andere Fachdisziplinen

Für Mediziner stehen unter anderem Programmieren, Künstliche Intelligenz und Robotik auf dem Programm. Nicht-Mediziner erhalten Einblicke in die Notfallmedizin, können einen Ausflug in den OP machen oder ein Start-up besuchen. Zudem wird es viele Gelegenheiten geben, sich am Rande der Workshops und Vorträge auszutauschen und zu vernetzen. Zudem können Problemstellungen und Lösungsstrategien zur Umsetzung eigener Projekte erarbeitet werden. Mit diesem Kurs ermutigen wir Studierende, Ideen zu bestehenden Problemstellungen in der Medizin in eigenen multiprofessionellen Projekten umzusetzen.

Hier gibt es einige Eindrücke vom Clinicum Digitale 2022

Anmeldung 2023

Hier kannst du dich für das Clinicum Digitale 2023 anmelden.

Termine 2022

Springschool: 28.03.-01.04.2022

Projektphase: SoSe 2022

Symposium: Herbst 2022

Rückblick 2019 - 2021

Clinicum Digitale | Technicale

Highlights der vergangenen Veranstaltungen

Erfolgsgeschichten

© Foto: Jakob Dremel

Jakob Dremel (Ingenieur) hat seit 2021 ein eigenes Forschungsprojekt beim EKFZ gemeinsam mit der Neurochirurgie.

© Foto: Jakob Dremel

Laura Schubert (Wirtschaftsingenieurin) koordiniert als studentische Hilfskraft eine eigene kleine Forschungsgruppe zum Thema Augmented Reality in der Klinik.

Feedback

Unbedingt zum Weiterempfehlen! Mal etwas anderes außerhalb der ganzen klassischen Fächer.

Medizinstudent

Super Veranstaltung! Ich habe viel gelernt, oft gestaunt, viel geredet und Einblicke bekommen, die man als Fachfremder nie erhaschen könnte.

Student der Ingenieurswissenschaften

Gutes Konzept, neue Kontakte, neue Einblicke in die andere Fachrichtung.

Informatikstudentin